Festival of Lights in Zwickau

DAS Lichtspektakel zur 900-Jahr-Feier 2018 Vom 01. - 05. Mai 2018 beleuchteten dutzende Beamer die Gebäude der Stadt mit historischen Bildern, Persönlichkeiten & Fakten aus der 900jährigen Geschichte Zwickaus.

Ein Muss für jeden Zwickauer und ein wirklich beeindruckendes Erlebnis. Vermutlich war halb Zwickau jede Nacht bis 0:0 Uhr auf den Beinen - jedenfalls war es schwierig, in der Blauen Stunde Fotos ohne staunende und filmende Zwickauer*innen in den Kasten zu bekommen.

Ich habe ein 360°-Panorama auf dem Hauptmarkt und auf dem Kornmarkt geschossen und möchte die Eindrücke vom Hauptmarkt hier allen zugänglich machen.

Drücken wir die Daumen, dass es bald wieder solche tollen Events in unserer Stadt gibt. Viel Spaß beim Anschauen - vielleicht erkennt sich der eine oder andere ;-) !

 

Festival of Lights in Zwickau

Ein Stück Bergbau-Geschichte ist nun selbst Geschichte

Der Förderturm des Martin-Hoop-Schacht IX in Mülsen wurde heute, am 03. März 2021 gesprengt.

Die Schachtanlage wurde Anfang der 50er Jahre geteuft und schließlich 1978 verfüllt - im Zuge der Beendigung des Zwickauer Steinkohlebergbaus Ende der 70er Jahre.

Am Ende werden Wohnhäuser auf dem ehemaligen Bergbauareal entstehen.

 

 

 

 

Wildenfels: Ein Luftbildpanorama im Winter

der Wintertraum im Zwickauer Land geht weiter. Auch nach 2 Wochen gibt es Schneebedeckte Flächen wohin das AUge reicht - dazu Temperaturen weit unter Null.

Nächster Stopp bei meiner Winterreise durch das Zwickauer Land ist Wildenfels - die Stadt der Rose am Rande des Erzgebirges. Von Rosen ist allerdings im Februar nicht viel zu sehen. Macht aber nichts: Es geht ja darum, die weiße Winterlandschaft aus der Vogelsperspketive einzufangen. Der Rundblick startet in ca. 70 Metern Höhe über dem zugefrorenen Schlossteich.

Noch ein paar Fakten: Stadt (1233) und Burg (um 1170) sind auch schon knapp 800 Jahre alt. Das Schloss wurde als Burg errichtet und erst später zu einem Schloss umgewidmet. Zu Wildenfels gehören die Gemeinden Härtensdorf, Schönau, Wiesen / Wiesenburg).

 

Winterimpressionen rund um den Fichtelberg

Der Titel ist nicht zu 100% richtig, denn einige Bilder wurden auf kleinen Zwischenstops auf der Fahrt zum Fichtelberg aufgenommen. Wunderschöne Lichtstimmungen nach einer kalten Winternacht.

Die Temperatur schwankte von -17°C vom Abfahrtsort Zwickau über -20°C in Raschau bis -14°C direkt auf dem Fichtelberg, der bereits von der Morgensonne erwärmt wurde.

Neben den klassischen und für mich persönlich immer wieder beeindruckenden Winterbildern einer weißen LAndschaft aus unserem Erzgebirge habe ich ein ebenfalls beeindruckendes Luftbildpanorama oberhalb des Fichtelberges aufgenommen. Sozusagen ein letzer Blick auf den vergangenen Winter 2020/2021...

 

Die Burg Schönfels in einem winterlichen Air-Panorama.

Sie ist selten geworden - die dauerhafte Schneedecke im Zwickauer Land. Und dennoch gibt es immernoch Zeiten, in denen die Landschaft in ein weites Weiss gehüllt wird.

Also nichts wie raus in die Natur und diese winterlichen Eindrücke einfangen.

Eines der Ziele ist die über 800 Jahre alte Burg Schönfels. Eine schicke Burg, die es lohnt in jeder Jahreszeit fotografisch festzuhalten. Ein Luftbildpanorama liefert einen schönen Rundblick auf Höhe der Burg ins #ZwickauerLand.

Ein Besuch der Burg lohnt sich immer: entweder mit einem Streifzug durch die Geschichte im Burg-Museum oder mit einem Besuch der Burggaststätte oder eben mit beidem.

Bilder von zu Hause aus kaufen...

Go to top